Angebote zu "Vitamin" (257 Treffer)

Kategorien

Shops

Vitamin C 500 Filmtabletten 100 St Filmtabletten
Highlight
17,39 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Zusammensetzung Filmtablette Vitamin C 500 mit Bruchrille enthält 500 mg Ascorbinsäure. Sonstige Bestandteile: Mikrokristalline Cellulose, Maisstärke, Magnesiumstearat (Ph. Eur.), Lactose-Monohydrat, Hypromellose, Talkum. Enthält Lactose. Anwendungsgebiete Vitamin C-Mangel-Krankheiten. Vorbeugung von Vitamin C-Mangel-Krankheiten, wenn die ausreichende Zufuhr durch geeignete Ernährung nicht gesichert ist. Gegenanzeigen Bei Überempfindlichkeit gegenüber Ascorbinsäure oder einem der sonstigen Bestandteile von Vitamin C 500. Bei Oxalat-Nierensteinen und Eisen-Speicher- Erkrankungen (Thalassämie, Hämochromatose, sideroblastische Anämie). Vitamin C 500 sollte in höheren Dosen nicht bei Glucose 6-Phosphat-Dehydrogenase-Mangel der roten Blutkörperchen (beispielsweise Favismus) angewendet werden. Die angegebenen Anwendungsmengen sollen in chwangerschaft und Stillzeit nicht überschritten werden. Ascorbinsäure wird in die Muttermilch abgegeben und passiert die Placentaschranke. Nebenwirkungen Sehr selten wurden Überempfindlichkeits-reaktionen (z. B. Atembeschwerden, allergische Hautreaktionen) beobachtet. Wirkstoff und Stärke Ascorbinsäure 500 mg

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Calcigen D forte 1000 mg/ 880 I.E. Brausetablet...
22,29 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Anwendungsgebiet: Ausgleich kombinierter Vitamin-D- und Calcium-Mangelzustände bei älteren Patienten. Vitamin-D- und Calcium-Ergänzung als Zusatz zu einer spezifischen Osteoporosebehandlung von Patienten, bei denen ein kombinierter Vitamin D- und Calcium-Mangel festgestellt wurde oder bei denen ein hohes Risiko für solche Mangelzustände besteht. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe, Soja, Erdnuss oder einen der sonstigen Bestandteile, Niereninsuffizienz, Hypercalcämie und Hypercalcurie und Krankheiten/Bedingungen, die zu Hypercalcämie und/oder Hypercalcurie (z.B. Myelom, Knochenmetastasen, primärer Hyperparathyreoidismus) führen können, Nierensteine, Vitamin D-Überdosierung. Nebenwirkungen: Überempfindlichkeitsreaktionen wie z. B. Angioödeme oder Larynxödeme, Hypercalcurie, Hypercalcämie, Verstopfungen, Blähungen, Völlegefühl, gespannter Bauch, Übelkeit, Bauchschmerzen, Diarrhoe, Erbrechen, Pruritus, Hautausschlag, Urtikaria. Allergische Reaktionen auf Sojaöl.

Anbieter: Apo-rot
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Vitamin C 1000 Filmtabletten 100 St Filmtabletten
Unser Tipp
18,42 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Zusammensetzung 1 Filmtablette mit Bruchkerbe enthält 1000 mg Ascorbinsäure. Sonstige Bestandteile: Mikrokristalline Cellulose, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Maisstärke, Lactose-Monohydrat, Talkum, Hypromellose. Enthält Lactose. Anwendungsgebiete Vorbeugung von Vitamin C-Mangel, wenn die ausreichende Zufuhr durch Ernährung nicht gesichert ist. Behandlung von Vitamin C-Mangel-Krankheiten. Gegenanzeigen Bei Überempfindlichkeit gegenüber Ascorbinsäure oder einem der sonstigen Bestandteile von Vitamin C 1000. Bei Oxalat-Nierensteinen Eisenspeicher-Erkrankungen (Thalassämie, Hämochromatose, sideroblastische Anämie). Vitamin C 1000 Filmtabletten sollten in höheren Dosen nicht bei Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase- Mangel der roten Blutkörperchen (beispielsweise Favismus) angewendet werden. Die angegebenen Anwendungsmengen sollen in Schwangerschaft und Stillzeit nicht überschritten werden. Ascorbinsäure wird in die Muttermilch abgegeben und passiert die Placentaschranke. Bei hochdosierter Einnahme von Vitamin C 1000 während der Schwangerschaft ist ein vorübergehender Vitamin C-Mangelzustand des Neugeborenen möglich. Nebenwirkungen Sehr selten wurden Überempfindlichkeitsreaktionen (z. B. Atembeschwerden, allergische Hautreaktionen) beobachtet. Wirkstoff und Stärke Ascorbinsäure 1000 mg

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Calcigen® D Kautabletten
19,28 € *
ggf. zzgl. Versand

Die optimale Ergänzung jeder medikamentösen Osteoporose-Therapie bei nachgewiesenem Calcium- und Vitamin-D-Mangel sowie zur unterstützenden Behandlung von Osteoporose optimal dosierbar lactose- (außer Calcigen D forte) und glutenfrei, auch für Diabetiker geeignet Calcigen D Kautabletten optimal dosiert für die 2 x tägliche Gabe: 600 mg Calcium und 400 I.e. Vitamin D3 pro Kautablette Zusammensetzung: 1 Kautablette enthält 1500 mg Calciumcarbonat (entsprechend 600 mg Calcium) und 4 mg Colecalciferol Trockenkonzentrat (entsprechend 400 I.e. Vitamin D3). Sonstige Bestandteile: Xylitol, Mannitol, Magnesiumstearat, hochdisperses Siliciumdioxid, vorverkleisterte Maisstärke, Butylhydroxytoluol (E321), mittelkettige Triglyceride, Sucrose, Gelatine, modifizierte Stärke, Natrium-Aluminiumsilikat, Aromastoffe. Anwendungsgebiete: Ausgleich kombinierter Vitamin-D- und Calciummangelzustände bei älteren Patienten. Vitamin-D- und Calcium-Ergänzung als Zusatz zu einer spezifischen Osteoporosebehandlung von Patienten, bei denen ein kombinierter Vitamin-D- und Calciummangel festgestellt wurde oder bei denen ein hohes Risiko für solche Mangelzustände besteht. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile der Kautablette, Niereninsuffizienz, Hypercalcämie und Hypercalcurie und Krankheiten/Bedingungen, die zu Hypercalcämie und/oder Hypercalcurie (z.B. Myelom, Knochenmetastasen, primärer Hyperparathyreoidismus) führen können, Nierensteine, Vitamin D-Überdosierung. Nebenwirkungen: Überempfindlichkeitsreaktionen wie z.B. Angioödeme oder Larynxödeme, Hypercalcurie, Hypercalcämie, Verstopfungen, Blähungen, Völlegefühl, gespannter Bauch, Übelkeit, Bauchschmerzen, Diarrhoe, Erbrechen, Pruritus, Hautausschlag, Urtikaria. Dosierung: 1 – 2 Kautabletten täglich.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Vigantolvit® Vitamin D3 2000 I.e. 4x60 St Weich...
Aktuell
26,01 € *
ggf. zzgl. Versand

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. VIGANTOLVIT® Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin D3 VIGANTOLVIT® liefert Vitamin D, das dir hilft, die normale Knochen- und Muskelfunktion zu erhalten. Vitamin D ist an vielen Stoffwechselvorgängen des Körpers beteiligt und wichtig für unsere Gesundheit. Es unterstützt das Immunsystem und die Aufnahme von Calcium im Körper. Zudem spielt es unter anderem eine Rolle bei der Zellteilung. Diese Personengruppen sollten besonders auf ihren Vitamin-D-Spiegel achten: Die gesamte Bevölkerung in den Monaten mit weniger Sonnenstunden (Oktober bis März) Personen, die in geschlossenen Räumen arbeiten Personen, die Sonnenschutzmittel verwenden Senioren Frauen in/nach der Menopause Menschen mit dunklem Hauttyp Übergewichtige Personen VIGANTOLVIT® 2000 I.E. ist als kleine, leicht schluckbare Weichkapsel erhältlich – für den zusätzlichen Bedarf an Vitamin D. VIGANTOLVIT® Kapseln sind frei von Gluten und Laktose sowie von Inhaltsstoffen, die vom Schwein stammen. Zutaten: Mittelkettige Triglyceride (aus Kokosnuss- und Palmöl), Rindergelatine, Festigungsmittel: Glycerin, Antioxidationsmittel: Alpha-Tocopherol, Cholecalciferol (Vitamin D3) Nährstoff pro Tablette %Referenzmenge* Vitamin D3 50 μg (.2000 I.E.) 1000% * Referenzmenge der täglichen Zufuhr Verzehrsempfehlung: Erwachsene nehmen täglich 1 Kapsel zu einer Hauptmahlzeit mit ausreichend Flüssigkeit. Hinweis: Die empfohlene tägliche Verzehrsmenge nicht überschreiten. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern. Menschen mit Nierenproblemen, erhöhten Calcium- Spiegeln (Blut oder Urin) oder Neigung zur Bildung von Nierensteinen sollten vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit Vitamin D ihren Arzt befragen. Aufbewahrung: Nicht über 25°C und trocken lagern. Nettofüllmenge: 60 Kapseln = 10,8 g Herstellerdaten: Merck Selbstmedikation GmbH Frankfurter Straße 250 64293 Darmstadt

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Calcigen® D Kautabletten
16,88 € *
ggf. zzgl. Versand

Die optimale Ergänzung jeder medikamentösen Osteoporose-Therapie bei nachgewiesenem Calcium- und Vitamin-D-Mangel sowie zur unterstützenden Behandlung von Osteoporose optimal dosierbar lactose- (außer Calcigen D forte) und glutenfrei, auch für Diabetiker geeignet Calcigen D Kautabletten optimal dosiert für die 2 x tägliche Gabe: 600 mg Calcium und 400 I.e. Vitamin D3 pro Kautablette Zusammensetzung: 1 Kautablette enthält 1500 mg Calciumcarbonat (entsprechend 600 mg Calcium) und 4 mg Colecalciferol Trockenkonzentrat (entsprechend 400 I.e. Vitamin D3). Sonstige Bestandteile: Xylitol, Mannitol, Magnesiumstearat, hochdisperses Siliciumdioxid, vorverkleisterte Maisstärke, Butylhydroxytoluol (E321), mittelkettige Triglyceride, Sucrose, Gelatine, modifizierte Stärke, Natrium-Aluminiumsilikat, Aromastoffe. Anwendungsgebiete: Ausgleich kombinierter Vitamin-D- und Calciummangelzustände bei älteren Patienten. Vitamin-D- und Calcium-Ergänzung als Zusatz zu einer spezifischen Osteoporosebehandlung von Patienten, bei denen ein kombinierter Vitamin-D- und Calciummangel festgestellt wurde oder bei denen ein hohes Risiko für solche Mangelzustände besteht. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile der Kautablette, Niereninsuffizienz, Hypercalcämie und Hypercalcurie und Krankheiten/Bedingungen, die zu Hypercalcämie und/oder Hypercalcurie (z.B. Myelom, Knochenmetastasen, primärer Hyperparathyreoidismus) führen können, Nierensteine, Vitamin D-Überdosierung. Nebenwirkungen: Überempfindlichkeitsreaktionen wie z.B. Angioödeme oder Larynxödeme, Hypercalcurie, Hypercalcämie, Verstopfungen, Blähungen, Völlegefühl, gespannter Bauch, Übelkeit, Bauchschmerzen, Diarrhoe, Erbrechen, Pruritus, Hautausschlag, Urtikaria. Dosierung: 1 – 2 Kautabletten täglich.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Calcium Vitamin D3 Zentiva® 100 St Kautabletten
Highlight
29,22 € *
ggf. zzgl. Versand

Was ist Calcium Vitamin D3 Zentiva 1000 mg/880 I.E. Kautabletten und wofur wird es angewendet? Calcium Vitamin D3 Zentiva ist ein Calcium-Vitamin-D3-Praparat. Es wird angewendet zur Prophylaxe und Behandlung von Calcium- und Vitamin-D-Mangelzustanden bei alteren Menschen als Calcium- und Vitamin-D-Erganzung zur unterstutzenden Behandlung der Osteoporose (Knochenschwund) Was mussen Sie vor der Einnahme von 1000 mg/880 I.E. Kautabletten beachten? Calcium Vitamin D3 Zentiva darf nicht eingenommen werden wenn Sie allergisch (uberempfindlich) gegen Calcium, Vitamin D3 oder einen der sonstigen Bestandteile von sind bei erhohten Calciumblutspiegeln (Hyperkalzamie) bei vermehrter Calciumausscheidung im Harn (Hyperkalzurie) wenn Sie an einer Uberfunktion der Nebenschilddruse leiden (Hyperparathyreoidismus) bei Knochenmarkskrebs (Myelom) wenn Sie an Krebs leiden, der auf Ihre Knochen ausstrahlt (Knochenmetastasen) bei langerer Ruhigstellung der Gliedmasen (verlangerte Immobilisierung) begleitet von Hyperkalzamie und/oder Hyperkalzurie bei Nierensteinen (Nephrolithiasis) bei Calciumablagerungen in den Nieren (Nephrokalzinose) bei Vitamin-D-Überdosierung (Hypervitaminose D) bei schweren Nierenproblemen Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Calcium Vitamin D3 Zentiva ist erforderlich Während einer Langzeittherapie müssen die Calciumspiegel in Blut und Urin sowie Ihre Nierenfunktion regelmäßig überwacht werden. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie zur Bildung von Nierensteinen neigen. Gegebenenfalls kann Ihr Arzt, abhängig von Ihren Blutspiegeln, die Dosis reduzieren oder die Behandlung unterbrechen. Wenn Sie wegen Herzproblemen gleichzeitig mit Herzglykosiden oder Thiazid-Diuretika (harntreibende Mittel) behandelt werden, müssen die Calciumspiegel in Blut und Urin sowie Ihre Nierenfunktion regelmäßig überwacht werden. Gegebenenfalls kann Ihr Arzt, abhängig von Ihren Blutspiegeln, die Dosis reduzieren oder die Behandlung unterbrechen. Wenn Sie Nierenprobleme haben, dürfen Sie nur mit besonderer Vorsicht einnehmen. Ihre Calciumspiegel in Blut und Urin müssen überwacht werden. Nehmen Sie bei schwerwiegenden Nierenproblemen andere Formen von Vitamin D anstelle von Colecalciferol ein. Nehmen Sie zusätzliche Calcium- oder Vitamin-D-Präparate nur unter ärztlicher Kontrolle ein. Eine regelmäßige Überprüfung der Calciumspiegel in Blut und Urin durch Ihren Arzt ist erforderlich. Nehmen Sie nur mit besonderer Vorsicht ein, wenn Sie an Sarkoidose leiden (eine Erkrankung des Immunsystems, die Ihre Leber, Lunge, Haut oder Lymphknoten betreffen kann). Es besteht das Risiko, dass dieses Arzneimittel zu stark wirksam ist und zu einer Überdosierung von Calcium im Körper führen kann. Die Calciumspiegel in Blut und Urin müssen überwacht werden. Wenn Ihre Bewegungsfähigkeit eingeschränkt ist und Sie an Osteoporose leiden, muss dieses Arzneimittel mit besonderer Vorsicht angewendet werden, da der Calciumspiegel in Ihrem Blut ansteigen kann. ist nicht zur Anwendung bei Kindern und Jugendlichen vorgesehen. Bei Einnahme von Calcium Vitamin D3 Zentiva mit anderen Arzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Bei gleichzeitiger Behandlung mit Digitalis-Glykosiden (Herzglykoside aus dem Fingerhut) kann es zu Herzrhythmusstörungen kommen. Eine strenge ärztliche Kontrolle einschließlich EKG-Untersuchung und Kontrolle des Calciumblutspiegels ist deshalb erforderlich. Bei gleichzeitiger Gabe von Diuretika aus der Stoffgruppe der Thiazide (harntreibende Mittel) sollte der Calciumspiegel im Blut regelmäßig kontrolliert werden, da Thiazide die Ausscheidung von Calcium mit dem Urin einschränken. Die Aufnahme und damit die Wirksamkeit bestimmter Antibiotika (sogenannte Tetrazykline) wird durch die gleichzeitige Gabe von vermindert. Diese Arzneimittel sollten mindestens 2 Stunden vor oder 4-6 Stunden nach eingenommen werden. Außerdem können Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln wie z.B. Natriumfluorid (zur Härtung des Zahnschmelzes oder zur Behandlung der Osteoporose) und Bisphosphonaten (zur Behandlung der Osteoporose) auftreten. Diese Präparate sollten daher mindestens 3 Stunden vor eingenommen werden. Zwischen der Gabe von Colestyramin (einem Präparat zur Senkung erhöhter Cholesterinspiegel) oder Abführmitteln wie z.B. Paraffinöl und sollte ein möglichst langer zeitlicher Abstand eingehalten werden, da Vitamin D andernfalls nicht richtig aufgenommen werden kann. Die gleichzeitige Gabe von und Phenytoin (einem Präparat zur Behandlung der Epilepsie) oder Barbituraten (Schlafmitteln) kann zu einer verminderten Wirkung von Vitamin D führen. Die gleichzeitige Gabe von und Glukokortikoiden (z.B. Kortison) kann zu einer verminderten Wirkung von Vitamin D und zu erniedrigten Calciumspiegeln im Blut führen. Die zusätzliche Einnahme von Calcium und Vitamin D sollte nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen und erfordert eine regelmäßige Überprüfung der Calciumspiegel in Blut und Urin. Calcium kann die Wirkung von Levothyroxin (zur Behandlung von Schilddrüsenmangelzuständen) abschwächen. Aus diesem Grund sollte Levothyroxin mindestens 4 Stunden vor oder 4 Stunden nach eingenommen werden. Die Wirkung von Chinolon-Antibiotika kann herabgesetzt sein, wenn sie gleichzeitig mit Calcium eingenommen werden. Chinolon-Antibiotika sollten 2 Stunden vor oder 6 Stunden nach eingenommen werden. Bei Einnahme von Calcium Vitamin D3 Zentiva zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken Sie können unabhängig von den Mahlzeiten zu jeder Tageszeit einnehmen. Bitte beachten Sie, dass Oxalsäure (enthalten in Spinat und Rhabarber) und Phytinsäure (enthalten in Vollkornprodukten) die Calcium-Aufnahme im Darm herabsetzen können. Vor und nach dem Verzehr von Nahrungsmitteln mit einem hohen Gehalt an Oxal- oder Phytinsäure sollten Sie 2 Stunden lang keine calciumhaltigen Arzneimittel einnehmen. Schwangerschaft und Stillzeit Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Wenn Sie schwanger sind können Sie Calcium Vitamin D3 Zentiva im Falle eines Calcium- und Vitamin-DMangels einnehmen. Die tägliche Dosis von ½ Kautablette darf nicht überschritten werden. Während der Schwangerschaft sollte die Tagesdosis an Calcium nicht höher als 1.500 mg und die Tagesdosis an Vitamin D3 nicht höher als 600 I.E. (Internationale Einheiten) sein. Längerfristige Überdosierung von Calcium und Vitamin D in der Schwangerschaft müssen vermieden werden, da dies zu hohen Calciumspiegeln im Blut führen und negative Auswirkungen auf das ungeborene Kind haben kann. Calcium Vitamin D3 Zentiva können während der Stillzeit angewendet werden. Da Calcium und Vitamin D in die Muttermilch übergehen, halten Sie zuerst Rücksprache mit Ihrem Arzt, ob Ihr Kind bereits Vitamin-Dhaltige Präparate einnimmt. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen Calcium Vitamin D3 Zentiva haben keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen. Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Calcium Vitamin D3 Zentiva Dieses Arzneimittel enthält Aspartam (E951) als Quelle für Phenylalanin und kann schädlich sein, wenn Sie eine Phenylketonurie haben. Dieses Arzneimittel enthält auch Sorbitol (E420), Isomalt (E953) und Sucrose (Zucker). Bitte nehmen Sie dieses Arzneimittel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. Wie sind 1000 mg/880 I.E. Kautabletten einzunehmen? Nehmen Sie immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Dosierung Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene und ältere Menschen nehmen täglich 1 Kautablette ein (entsprechend 1.000 mg Calcium und 880 I.E. (Internationale Einheiten) Vitamin D3). Schwangere nehmen nur 1/2 Kautablette täglich (entsprechend 500 mg Calcium und 440 I.E. (Internationale Einheiten) Vitamin D3). Die Tagesdosis von 1/2 Kautablette darf nicht überschritten werden. Art der Anwendung Die Tablette muss zerkaut werden, bevor sie geschluckt wird. Sie kann unabhängig von den Mahlzeiten zu jeder Tageszeit eingenommen werden. Dauer der Behandlung Die Einnahme von ist eine Langzeitbehandlung. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wie lange Sie einnehmen sollen (siehe auch Abschnitt 2 „Besondere Vorsicht bei der Einnahme von ist erforderlich“). Wenn Sie eine größere Menge Calcium Vitamin D3 Zentiva eingenommen haben, als Sie sollten Eine Überdosierung von kann zu Symptomen führen wie z.B. Übelkeit, Erbrechen, Durstgefühl oder übermäßiger Durst, vermehrter Harndrang, Austrocknung oder Verstopfung. Bei Verdacht auf eine Überdosierung suchen Sie sofort Ihren Arzt oder Apotheker auf. Wenn Sie die Einnahme von Calcium Vitamin D3 Zentiva vergessen haben Wenn Sie die Einnahme von vergessen haben, nehmen Sie die Tablette ein sobald Sie sich daran erinnern. Nehmen Sie jedoch nicht die doppelte Dosis ein, um eine vergessene Tablette nachzuholen. Wenn Sie die Einnahme von Calcium Vitamin D3 Zentiva abbrechen Wenn Sie die Behandlung unterbrechen oder vorzeitig beenden möchten, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Welche Nebenwirkungen sind möglich? Wie alle Arzneimittel können Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt: Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10 Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100 Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelter von 1.000 Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000 Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000 Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar Wenn eine der nachfolgenden allergischen Reaktionen auftritt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar), nehmen Sie Calcium Vitamin D3 Zentiva nicht weiter ein und suchen Sie sofort einen Arzt auf: Schwellung von Gesicht, Lippen, Zunge oder Rachen mit plötzlicher Atmennot und schwerwiegendem Hautausschlag Weitere berichtete Nebenwirkungen: Seltene Nebenwirkungen: Übelkeit, Durchfall, Bauchschmerzen, Verstopfung, Blähungen, Völlegefühl Hautausschlag, Juckreiz, Nesselsucht Gelegentliche Nebenwirkungen: Hohe Calciumspiegel im Blut (Hyperkalzämie) oder Urin (Hyperkalzurie) Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind. Wie sind 1000 mg/880 I.E. Kautabletten aufzubewahren? Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen nach dem auf der Faltschachtel und dem Röhrchen oder dem Folienstreifen angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Für Röhrchen: Das Röhrchen fest verschlossen halten, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen. Für Folienstreifen: Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen. Weitere Informationen Was Calcium Vitamin D3 Zentiva 1000 mg/880 I.E. Kautabletten enthalten Die Wirkstoffe sind Calcium und Colecalciferol (Vitamin D3). Jede Kautablette enthält 2.500 mg Calciumcarbonat (entsprechend 1.000 mg Calcium) und 8,8 mg Colecalciferol-Trockenkonzentrat (Pulverform) (entsprechend 22 Mikrogramm Colecalciferol = 880 I.E. Vitamin D3). Die sonstigen Bestandteile sind Isomalt (E953), Xylitol, Sorbitol (E420), Citronensäure, Natriumdihydrogencitrat, Magnesiumstearat (Ph.Eur.) [pflanzlich], Carmellose-Natrium (Ph.Eur.), Orangenaroma “CPB” und Orangenaroma “CVT” (enthalten beide Sorbitol (E420)), Aspartam (E951), Acesulfam-Kalium, Natriumascorbat, all-rac-a-Tocopherol, Stärke, modifiziert (Mais), Sucrose (Zucker), mittelkettige Triglyzeride und hochdisperses Siliciumdioxid. Wie Calcium Vitamin D3 Zentiva 1000 mg/880 I.E. Kautabletten aussehen und Inhalt der Packung sind runde, weiße Tabletten mit glatter Oberfläche und einer Bruchkerbe. Die Tabletten können in gleiche Hälften geteilt werden.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Calcigen® D Kautabletten
25,77 € *
ggf. zzgl. Versand

Die optimale Ergänzung jeder medikamentösen Osteoporose-Therapie bei nachgewiesenem Calcium- und Vitamin-D-Mangel sowie zur unterstützenden Behandlung von Osteoporose optimal dosierbar lactose- (außer Calcigen D forte) und glutenfrei, auch für Diabetiker geeignet Calcigen D Kautabletten optimal dosiert für die 2 x tägliche Gabe: 600 mg Calcium und 400 I.e. Vitamin D3 pro Kautablette Zusammensetzung: 1 Kautablette enthält 1500 mg Calciumcarbonat (entsprechend 600 mg Calcium) und 4 mg Colecalciferol Trockenkonzentrat (entsprechend 400 I.e. Vitamin D3). Sonstige Bestandteile: Xylitol, Mannitol, Magnesiumstearat, hochdisperses Siliciumdioxid, vorverkleisterte Maisstärke, Butylhydroxytoluol (E321), mittelkettige Triglyceride, Sucrose, Gelatine, modifizierte Stärke, Natrium-Aluminiumsilikat, Aromastoffe. Anwendungsgebiete: Ausgleich kombinierter Vitamin-D- und Calciummangelzustände bei älteren Patienten. Vitamin-D- und Calcium-Ergänzung als Zusatz zu einer spezifischen Osteoporosebehandlung von Patienten, bei denen ein kombinierter Vitamin-D- und Calciummangel festgestellt wurde oder bei denen ein hohes Risiko für solche Mangelzustände besteht. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile der Kautablette, Niereninsuffizienz, Hypercalcämie und Hypercalcurie und Krankheiten/Bedingungen, die zu Hypercalcämie und/oder Hypercalcurie (z.B. Myelom, Knochenmetastasen, primärer Hyperparathyreoidismus) führen können, Nierensteine, Vitamin D-Überdosierung. Nebenwirkungen: Überempfindlichkeitsreaktionen wie z.B. Angioödeme oder Larynxödeme, Hypercalcurie, Hypercalcämie, Verstopfungen, Blähungen, Völlegefühl, gespannter Bauch, Übelkeit, Bauchschmerzen, Diarrhoe, Erbrechen, Pruritus, Hautausschlag, Urtikaria. Dosierung: 1 – 2 Kautabletten täglich.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Viganltolvit® Vitamin D3 2.000 I.e. + Curazink ...
Unser Tipp
29,46 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Set besteht aus: VIGANTOLVIGANLTOLVIT® Vitamin D3 2.000 I.E Curazink® 15 mg Hartkapseln Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. VIGANTOLVIT® Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin D3 VIGANTOLVIT® liefert Vitamin D, das dir hilft, die normale Knochen- und Muskelfunktion zu erhalten. Vitamin D ist an vielen Stoffwechselvorgängen des Körpers beteiligt und wichtig für unsere Gesundheit. Es unterstützt das Immunsystem und die Aufnahme von Calcium im Körper. Zudem spielt es unter anderem eine Rolle bei der Zellteilung. Diese Personengruppen sollten besonders auf ihren Vitamin-D-Spiegel achten: Die gesamte Bevölkerung in den Monaten mit weniger Sonnenstunden (Oktober bis März) Personen, die in geschlossenen Räumen arbeiten Personen, die Sonnenschutzmittel verwenden Senioren Frauen in/nach der Menopause Menschen mit dunklem Hauttyp Übergewichtige Personen VIGANTOLVIT® 2000 I.E. ist als kleine, leicht schluckbare Weichkapsel erhältlich – für den zusätzlichen Bedarf an Vitamin D. VIGANTOLVIT® Kapseln sind frei von Gluten und Laktose sowie von Inhaltsstoffen, die vom Schwein stammen. Zutaten: Mittelkettige Triglyceride (aus Kokosnuss- und Palmöl), Rindergelatine, Festigungsmittel: Glycerin, Antioxidationsmittel: Alpha-Tocopherol, Cholecalciferol (Vitamin D3) Nährstoff pro Tablette %Referenzmenge* Vitamin D3 50 μg (.2000 I.E.) 1000% * Referenzmenge der täglichen Zufuhr Verzehrsempfehlung: Erwachsene nehmen täglich 1 Kapsel zu einer Hauptmahlzeit mit ausreichend Flüssigkeit. Hinweis: Die empfohlene tägliche Verzehrsmenge nicht überschreiten. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern. Menschen mit Nierenproblemen, erhöhten Calcium- Spiegeln (Blut oder Urin) oder Neigung zur Bildung von Nierensteinen sollten vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit Vitamin D ihren Arzt befragen. Aufbewahrung: Nicht über 25°C und trocken lagern. Nettofüllmenge: 120 Kapseln = 21,6 g Herstellerdaten: Merck Selbstmedikation GmbH Frankfurter Straße 250 64293 Darmstadt Curazink® 15 mg Hartkapseln Bei Zinkmangel Zinkpräparat zur Behandlung von Zinkmangelzuständen. Curazink® wird angewendet zur Behandlung von klinisch gesicherten Zinkmangelzuständen, sofern sie nicht durch Ernährungsumstellung behoben werden können. Das Spurenelement Zink ist in allen Zellen und Organen des Körpers enthalten und Bestandteil von fast 300 menschlichen Enzymsystemen. Vor allem ist Zink unentbehrlich für ein starkes Immunsystem, in dem Enzyme als Biokatalysatoren eine besonders wichtige Rolle spielen. Es kann aber auch die Ausschüttung jener Botenstoffe vermindern, die für allergische Reaktionen wie Heuschnupfen verantwortlich sind. Nicht zuletzt sind gesunde Haut, volles Haar und widerstandsfähige Fingernägel von einem ausreichenden Zinkstatus des Körpers abhängig. Gute Gründe für Curazink® 15 mg Hartkapseln Ein Zinkmangel kann die Infektgefahr erhöhen – gerade in der kalten Jahreszeit ist deshalb ein ausreichender Zinkstatus für die optimale Funktion des Immunsystems wichtig Auch verstärkte Allergiesymptome, Entzündungen oder Probleme mit Haut, Haaren und Nägeln können auf einen Zinkmangel hinweisen Curazink® sorgt mit seinem einzigartigen ZinkHistidin-Komplex dafür, dass das Zink im Körper auch dort ankommt, wo es gebraucht wird Nur eine Kapsel am Tag entspricht der von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlenen Tagesdosis Wirkstoffe 94 mg Zink-Histidin (ensprchend 15mg Zink) Verzehrempfehlung: 1 x täglich Zur Anwendung bei Kindern ab 12 Jahren, Jugendlichen und Erwachsenen. Nettofüllmenge: 100 Kapseln Hersteller: STADApharm GmbH Stadastraße 2-18 61118 Bad Vilbel

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Calcigen® D Kautabletten
12,14 € *
ggf. zzgl. Versand

Die optimale Ergänzung jeder medikamentösen Osteoporose-Therapie bei nachgewiesenem Calcium- und Vitamin-D-Mangel sowie zur unterstützenden Behandlung von Osteoporose optimal dosierbar lactose- (außer Calcigen D forte) und glutenfrei, auch für Diabetiker geeignet Calcigen D Kautabletten optimal dosiert für die 2 x tägliche Gabe: 600 mg Calcium und 400 I.e. Vitamin D3 pro Kautablette Zusammensetzung: 1 Kautablette enthält 1500 mg Calciumcarbonat (entsprechend 600 mg Calcium) und 4 mg Colecalciferol Trockenkonzentrat (entsprechend 400 I.e. Vitamin D3). Sonstige Bestandteile: Xylitol, Mannitol, Magnesiumstearat, hochdisperses Siliciumdioxid, vorverkleisterte Maisstärke, Butylhydroxytoluol (E321), mittelkettige Triglyceride, Sucrose, Gelatine, modifizierte Stärke, Natrium-Aluminiumsilikat, Aromastoffe. Anwendungsgebiete: Ausgleich kombinierter Vitamin-D- und Calciummangelzustände bei älteren Patienten. Vitamin-D- und Calcium-Ergänzung als Zusatz zu einer spezifischen Osteoporosebehandlung von Patienten, bei denen ein kombinierter Vitamin-D- und Calciummangel festgestellt wurde oder bei denen ein hohes Risiko für solche Mangelzustände besteht. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile der Kautablette, Niereninsuffizienz, Hypercalcämie und Hypercalcurie und Krankheiten/Bedingungen, die zu Hypercalcämie und/oder Hypercalcurie (z.B. Myelom, Knochenmetastasen, primärer Hyperparathyreoidismus) führen können, Nierensteine, Vitamin D-Überdosierung. Nebenwirkungen: Überempfindlichkeitsreaktionen wie z.B. Angioödeme oder Larynxödeme, Hypercalcurie, Hypercalcämie, Verstopfungen, Blähungen, Völlegefühl, gespannter Bauch, Übelkeit, Bauchschmerzen, Diarrhoe, Erbrechen, Pruritus, Hautausschlag, Urtikaria. Dosierung: 1 – 2 Kautabletten täglich.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Calcigen® D Kautabletten 100 St Kautabletten
Bestseller
12,92 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die optimale Ergänzung jeder medikamentösen Osteoporose-Therapie bei nachgewiesenem Calcium- und Vitamin-D-Mangel sowie zur unterstützenden Behandlung von Osteoporose optimal dosierbar lactose- (außer Calcigen D forte) und glutenfrei, auch für Diabetiker geeignet Calcigen D Kautabletten optimal dosiert für die 2 x tägliche Gabe: 600 mg Calcium und 400 I.E. Vitamin D3 pro Kautablette Zusammensetzung: 1 Kautablette enthält 1500 mg Calciumcarbonat (entsprechend 600 mg Calcium) und 4 mg Colecalciferol Trockenkonzentrat (entsprechend 400 I.E. Vitamin D3). Sonstige Bestandteile: Xylitol, Mannitol, Magnesiumstearat, hochdisperses Siliciumdioxid, vorverkleisterte Maisstärke, Butylhydroxytoluol (E321), mittelkettige Triglyceride, Sucrose, Gelatine, modifizierte Stärke, Natrium-Aluminiumsilikat, Aromastoffe. Anwendungsgebiete: Ausgleich kombinierter Vitamin-D- und Calciummangelzustände bei älteren Patienten. Vitamin-D- und Calcium-Ergänzung als Zusatz zu einer spezifischen Osteoporosebehandlung von Patienten, bei denen ein kombinierter Vitamin-D- und Calciummangel festgestellt wurde oder bei denen ein hohes Risiko für solche Mangelzustände besteht. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile der Kautablette, Niereninsuffizienz, Hypercalcämie und Hypercalcurie und Krankheiten/Bedingungen, die zu Hypercalcämie und/oder Hypercalcurie (z.B. Myelom, Knochenmetastasen, primärer Hyperparathyreoidismus) führen können, Nierensteine, Vitamin D-Überdosierung. Nebenwirkungen: Überempfindlichkeitsreaktionen wie z.B. Angioödeme oder Larynxödeme, Hypercalcurie, Hypercalcämie, Verstopfungen, Blähungen, Völlegefühl, gespannter Bauch, Übelkeit, Bauchschmerzen, Diarrhoe, Erbrechen, Pruritus, Hautausschlag, Urtikaria. Dosierung: 1 – 2 Kautabletten täglich.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Calcigen® D Kautabletten
6,28 € *
ggf. zzgl. Versand

Die optimale Ergänzung jeder medikamentösen Osteoporose-Therapie bei nachgewiesenem Calcium- und Vitamin-D-Mangel sowie zur unterstützenden Behandlung von Osteoporose optimal dosierbar lactose- (außer Calcigen D forte) und glutenfrei, auch für Diabetiker geeignet Calcigen D Kautabletten optimal dosiert für die 2 x tägliche Gabe: 600 mg Calcium und 400 I.e. Vitamin D3 pro Kautablette Zusammensetzung: 1 Kautablette enthält 1500 mg Calciumcarbonat (entsprechend 600 mg Calcium) und 4 mg Colecalciferol Trockenkonzentrat (entsprechend 400 I.e. Vitamin D3). Sonstige Bestandteile: Xylitol, Mannitol, Magnesiumstearat, hochdisperses Siliciumdioxid, vorverkleisterte Maisstärke, Butylhydroxytoluol (E321), mittelkettige Triglyceride, Sucrose, Gelatine, modifizierte Stärke, Natrium-Aluminiumsilikat, Aromastoffe. Anwendungsgebiete: Ausgleich kombinierter Vitamin-D- und Calciummangelzustände bei älteren Patienten. Vitamin-D- und Calcium-Ergänzung als Zusatz zu einer spezifischen Osteoporosebehandlung von Patienten, bei denen ein kombinierter Vitamin-D- und Calciummangel festgestellt wurde oder bei denen ein hohes Risiko für solche Mangelzustände besteht. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile der Kautablette, Niereninsuffizienz, Hypercalcämie und Hypercalcurie und Krankheiten/Bedingungen, die zu Hypercalcämie und/oder Hypercalcurie (z.B. Myelom, Knochenmetastasen, primärer Hyperparathyreoidismus) führen können, Nierensteine, Vitamin D-Überdosierung. Nebenwirkungen: Überempfindlichkeitsreaktionen wie z.B. Angioödeme oder Larynxödeme, Hypercalcurie, Hypercalcämie, Verstopfungen, Blähungen, Völlegefühl, gespannter Bauch, Übelkeit, Bauchschmerzen, Diarrhoe, Erbrechen, Pruritus, Hautausschlag, Urtikaria. Dosierung: 1 – 2 Kautabletten täglich.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Calcigen® D Citro 600 mg / 400 I.e. 200 St Kaut...
Topseller
28,93 € *
ggf. zzgl. Versand

Die optimale Ergänzung jeder medikamentösen Osteoporose-Therapie bei nachgewiesenem Calcium- und Vitamin-D-Mangel sowie zur unterstützenden Behandlung von Osteoporose optimal dosierbar lactose- (außer Calcigen D forte) und glutenfrei, auch für Diabetiker geeignet Calcigen D Citro Kautabletten mit Zitronengeschmack angenehm kleine Kautablette optimal dosiert für die 2 x tägliche Gabe: 600 mg Calcium und 400 I.E. Vitamin D3 pro Kautablette Zusammensetzung: 1 Kautablette enthält 1500 mg Calciumcarbonat (entsprechend 600 mg Calcium) und 4 mg Colecalciferol Trockenkonzentrat (entsprechend 400 I.E. Vitamin D3). Sonstige Bestandteile: Xylitol, Mannitol, Magnesiumstearat, hochdisperses Siliciumdioxid, vorverkleisterte Maisstärke, Butylhydroxytoluol (E321), mittelkettige Triglyceride, Sucrose, Gelatine, modifizierte Stärke, Natrium-Aluminiumsilikat, Aromastoffe. Anwendungsgebiete: Ausgleich kombinierter Vitamin-D- und Calciummangelzustände bei älteren Patienten. Vitamin-D- und Calcium-Ergänzung als Zusatz zu einer spezifischen Osteoporosebehandlung von Patienten, bei denen ein kombinierter Vitamin-D- und Calciummangel festgestellt wurde oder bei denen ein hohes Risiko für solche Mangelzustände besteht. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile der Kautablette, Niereninsuffizienz, Hypercalcämie und Hypercalcurie und Krankheiten/Bedingungen, die zu Hypercalcämie und/oder Hypercalcurie (z.B. Myelom, Knochenmetastasen, primärer Hyperparathyreoidismus) führen können, Nierensteine, Vitamin D-Überdosierung. Nebenwirkungen: Überempfindlichkeitsreaktionen wie z.B. Angioödeme oder Larynxödeme, Hypercalcurie, Hypercalcämie, Verstopfungen, Blähungen, Völlegefühl, gespannter Bauch, Übelkeit, Bauchschmerzen, Diarrhoe, Erbrechen, Pruritus, Hautausschlag, Urtikaria. Dosierung: 1 – 2 Kautabletten täglich.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Calcimagon® Extra D3 500 mg/ 800 I.e. Kautabletten
13,09 € *
ggf. zzgl. Versand

Calcimagon® Extra D3 Kautabletten Wirkstoffe: Calciumcarbonat und Colecalciferol Zusammensetzung: 1 Kautablette enthält: 250 mg Calciumcarbonat (entsprechend 500 mg Calcium), 8 mg Colecalciferol -Trockenkonzentrat (entsprechend 20 μg Colecalciferol = 800 I.e. Vitamin D3); Sonstige Bestandteile: Sorbitol (Ph.Eur., E420), Povidon, Isomalt (E953), Zitronen-Aroma, Magnesiumstearat, Aspartam (E951), Mono-und Diglyceride von Fettsäuren, All-rac-alpha-Tocopherol (Ph.Eur.), Sucrose, modifizierte Maisstärke, mittelkettige Triglyceride, wasserfreies kolloidales Siliciumoxid, Natriumascorbat. Anwendungsgebiete: Vorbeugung und Behandlung von Vitamin D-und Calcium-Mangelzuständen bei älteren Menschen.Als Vitamin D-und Calciumsupplement zur Unterstützung einer spezifischen Osteoporosetherapie bei Patienten, bei denen das Risiko eines Vitamin-D-und Calcium- Mangels besteht. Gegenanzeigen: Krankheitszustände, die Hypercalcämie oder Hypercalcurie zur Folge haben; schwere Niereninsuffizienz, Nierensteine, Hypervitaminose D. Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile,Kinder und Jugendliche Nebenwirkungen: Gelegentlich: Hypercalcämie, Hypercalcurie; Selten: Verstopfung, Blähungen, Übelkeit, Abdominalschmerzen, Diarrhoe; Sehr selten: Dyspepsie; Milch-Alkali-Syndrom, üblicherweise nur bei Überdosierung; Pruritus, Hautausschlag, Urtikaria; Nicht bekannt: Überempfindlichkeitsreaktionen wie Angioödem oder Kehlkopfödem. Besondere Patientengruppen: Patienten mit Niereninsuffizienz: Potentielles Risiko für Hyperphosphatämie, Nephrolithiasisund Nephrocalcinose Warnhinweis: Enthält Aspartam, Sorbitol, Isomalt und Sucrose. Packungsbeilage beachten.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Calcigen® D forte 1000 mg/880 I.e. Brausetablet...
Topseller
39,14 € *
ggf. zzgl. Versand

Die optimale Ergänzung jeder medikamentösen Osteoporose-Therapie bei nachgewiesenem Calcium- und Vitamin-D-Mangel sowie zur unterstützenden Behandlung von Osteoporose optimal dosierbar lactose- (außer Calcigen D forte) und glutenfrei, auch für Diabetiker geeignet Calcigen D forte Brausetabletten stark dosiert für die 1 x tägliche Gabe 1.000 mg Calcium und 880 I.E. Vitamin D3 pro Brausetablette mit Orangengeschmack Zusammensetzung: 1 Brausetablette enthält 2.500 mg Calciumcarbonat (entsprechend 1.000 mg Calcium) und 22 µg Colecalciferol (entsprechend 880 I.E. Vitamin D3). Sonstige Bestandteile: alpha-Tocopherol, hydriertes Sojaöl, Maisstärke, Citronensäure, Natriumhydrogencarbonat, Lactose-Monohydrat, Povidon (K25), Saccharin-Natrium, Natriumcyclamat, Macrogol 6000, Orangensaft-Aroma, Dimeticon, hochdisperses Siliciumdioxid, Methylcellulose. Anwendungsgebiete: Ausgleich eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin-D-Mangels bei älteren Menschen. Zur Unterstützung einer spezifischen Osteoporosebehandlung bei Patienten mit nachgewiesenem oder hohem Risiko eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin-D-Mangels. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe, Soja, Erdnuss oder einen der sonstigen Bestandteile, Niereninsuffizienz, Hypercalcämie und Hypercalcurie und Krankheiten/Bedingungen, die zu Hypercalcämie und/oder Hypercalcurie (z.B. Myelom, Knochenmetastasen, primärer Hyperparathyreoidismus) führen können, Nierensteine, Vitamin D-Überdosierung. Nebenwirkungen: Obstipation, Blähungen, Übelkeit, Magenschmerzen, Diarrhoe. Vermehrte Calciumausscheidung im Urin, die eine Steinbildung begünstigen kann. Hypercalcämie und Hypercalcurie. Verminderung der Phosphatresorption. Allergische Reaktionen auf Sojaöl. Dosierung: 1 x täglich 1 Brausetablette.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Calcimagon® Extra D3 500 mg/ 800 I.e. Kautabletten
36,08 € *
ggf. zzgl. Versand

Calcimagon® Extra D3 Kautabletten Wirkstoffe: Calciumcarbonat und Colecalciferol Zusammensetzung: 1 Kautablette enthält: 250 mg Calciumcarbonat (entsprechend 500 mg Calcium), 8 mg Colecalciferol -Trockenkonzentrat (entsprechend 20 μg Colecalciferol = 800 I.e. Vitamin D3); Sonstige Bestandteile: Sorbitol (Ph.Eur., E420), Povidon, Isomalt (E953), Zitronen-Aroma, Magnesiumstearat, Aspartam (E951), Mono-und Diglyceride von Fettsäuren, All-rac-alpha-Tocopherol (Ph.Eur.), Sucrose, modifizierte Maisstärke, mittelkettige Triglyceride, wasserfreies kolloidales Siliciumoxid, Natriumascorbat. Anwendungsgebiete: Vorbeugung und Behandlung von Vitamin D-und Calcium-Mangelzuständen bei älteren Menschen.Als Vitamin D-und Calciumsupplement zur Unterstützung einer spezifischen Osteoporosetherapie bei Patienten, bei denen das Risiko eines Vitamin-D-und Calcium- Mangels besteht. Gegenanzeigen: Krankheitszustände, die Hypercalcämie oder Hypercalcurie zur Folge haben; schwere Niereninsuffizienz, Nierensteine, Hypervitaminose D. Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile,Kinder und Jugendliche Nebenwirkungen: Gelegentlich: Hypercalcämie, Hypercalcurie; Selten: Verstopfung, Blähungen, Übelkeit, Abdominalschmerzen, Diarrhoe; Sehr selten: Dyspepsie; Milch-Alkali-Syndrom, üblicherweise nur bei Überdosierung; Pruritus, Hautausschlag, Urtikaria; Nicht bekannt: Überempfindlichkeitsreaktionen wie Angioödem oder Kehlkopfödem. Besondere Patientengruppen: Patienten mit Niereninsuffizienz: Potentielles Risiko für Hyperphosphatämie, Nephrolithiasisund Nephrocalcinose Warnhinweis: Enthält Aspartam, Sorbitol, Isomalt und Sucrose. Packungsbeilage beachten.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Calcigen® D Kautabletten 120 St Kautabletten
Unser Tipp
18,79 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die optimale Ergänzung jeder medikamentösen Osteoporose-Therapie bei nachgewiesenem Calcium- und Vitamin-D-Mangel sowie zur unterstützenden Behandlung von Osteoporose optimal dosierbar lactose- (außer Calcigen D forte) und glutenfrei, auch für Diabetiker geeignet Calcigen D Kautabletten optimal dosiert für die 2 x tägliche Gabe: 600 mg Calcium und 400 I.E. Vitamin D3 pro Kautablette Zusammensetzung: 1 Kautablette enthält 1500 mg Calciumcarbonat (entsprechend 600 mg Calcium) und 4 mg Colecalciferol Trockenkonzentrat (entsprechend 400 I.E. Vitamin D3). Sonstige Bestandteile: Xylitol, Mannitol, Magnesiumstearat, hochdisperses Siliciumdioxid, vorverkleisterte Maisstärke, Butylhydroxytoluol (E321), mittelkettige Triglyceride, Sucrose, Gelatine, modifizierte Stärke, Natrium-Aluminiumsilikat, Aromastoffe. Anwendungsgebiete: Ausgleich kombinierter Vitamin-D- und Calciummangelzustände bei älteren Patienten. Vitamin-D- und Calcium-Ergänzung als Zusatz zu einer spezifischen Osteoporosebehandlung von Patienten, bei denen ein kombinierter Vitamin-D- und Calciummangel festgestellt wurde oder bei denen ein hohes Risiko für solche Mangelzustände besteht. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen einen der Bestandteile der Kautablette, Niereninsuffizienz, Hypercalcämie und Hypercalcurie und Krankheiten/Bedingungen, die zu Hypercalcämie und/oder Hypercalcurie (z.B. Myelom, Knochenmetastasen, primärer Hyperparathyreoidismus) führen können, Nierensteine, Vitamin D-Überdosierung. Nebenwirkungen: Überempfindlichkeitsreaktionen wie z.B. Angioödeme oder Larynxödeme, Hypercalcurie, Hypercalcämie, Verstopfungen, Blähungen, Völlegefühl, gespannter Bauch, Übelkeit, Bauchschmerzen, Diarrhoe, Erbrechen, Pruritus, Hautausschlag, Urtikaria. Dosierung: 1 – 2 Kautabletten täglich.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Calcigen® D forte 1000 mg/880 I.e. Brausetabletten
39,11 € *
ggf. zzgl. Versand

Die optimale Ergänzung jeder medikamentösen Osteoporose-Therapie bei nachgewiesenem Calcium- und Vitamin-D-Mangel sowie zur unterstützenden Behandlung von Osteoporose optimal dosierbar lactose- (außer Calcigen D forte) und glutenfrei, auch für Diabetiker geeignet Calcigen D forte Brausetabletten stark dosiert für die 1 x tägliche Gabe 1.000 mg Calcium und 880 I.e. Vitamin D3 pro Brausetablette mit Orangengeschmack Zusammensetzung: 1 Brausetablette enthält 2.500 mg Calciumcarbonat (entsprechend 1.000 mg Calcium) und 22 µg Colecalciferol (entsprechend 880 I.e. Vitamin D3). Sonstige Bestandteile: alpha-Tocopherol, hydriertes Sojaöl, Maisstärke, Citronensäure, Natriumhydrogencarbonat, Lactose-Monohydrat, Povidon (K25), Saccharin-Natrium, Natriumcyclamat, Macrogol 6000, Orangensaft-Aroma, Dimeticon, hochdisperses Siliciumdioxid, Methylcellulose. Anwendungsgebiete: Ausgleich eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin-D-Mangels bei älteren Menschen. Zur Unterstützung einer spezifischen Osteoporosebehandlung bei Patienten mit nachgewiesenem oder hohem Risiko eines gleichzeitigen Calcium- und Vitamin-D-Mangels. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe, Soja, Erdnuss oder einen der sonstigen Bestandteile, Niereninsuffizienz, Hypercalcämie und Hypercalcurie und Krankheiten/Bedingungen, die zu Hypercalcämie und/oder Hypercalcurie (z.B. Myelom, Knochenmetastasen, primärer Hyperparathyreoidismus) führen können, Nierensteine, Vitamin D-Überdosierung. Nebenwirkungen: Obstipation, Blähungen, Übelkeit, Magenschmerzen, Diarrhoe. Vermehrte Calciumausscheidung im Urin, die eine Steinbildung begünstigen kann. Hypercalcämie und Hypercalcurie. Verminderung der Phosphatresorption. Allergische Reaktionen auf Sojaöl. Dosierung: 1 x täglich 1 Brausetablette.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
CC-Nefro 500 mg Filmtabletten 200 St Filmtabletten
Bestseller
19,12 € *
ggf. zzgl. Versand

Wirkstoff: Calciumcarbonat 1. Was ist cc-nefro und wofür wird es angewendet? CC-Nefro ist ein Phosphatbinder. Anwendungsgebiet Erhöhtes Serumphosphat (Hyperphosphatämie) bei chronischer Niereninsuffizienz, insbesondere bei Patienten unter Dialysebehandlung. 2. Was müssen Sie vor der Einnahme von cc-nefro beachten? CC-Nefro darf nicht eingenommen werden wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Calciumcarbonat oder einen der sonstigen Bestandteile von CC-Nefro sind. bei zu hohen Calciumkonzentrationen im Blut (Hypercalcämie). Eine Erhöhung der Calciumkonzentration tritt regelmäßig auf bei einer Überfunktion der Nebenschilddrüse (Hyperparathyreodismus). Sie kann ebenfalls vorliegen bei Vitamin-D-Überdosierung; bestimmten Tumoren wie Lungenkrebs (Bronchialkarzinom), Brustkrebs (Mammakarzinom), Nierenkrebs (Hypernephrom), bestimmten Formen von Blutkrebs (Plasmozytom) und bei Knochenmetastasen, bestimmten Lungenerkrankungen (Sarkoidose, Morbus Boeck); Ruhigstellung von Gliedmaßen (Immobilisierungsosteoporose). bei erniedrigtem Serumphosphat (Hypophosphatämie). bei calciumhaltigen Nierensteinen. bei Fehlen von freier Salzsäure im Magensaft. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von CC-Nefro ist erforderlich: bei eingeschränkter Nierenfunktion, bei Nierensteinen und Nierenverkalkung (Nephrocalcinose). bei vermehrter Calciumausscheidung im Urin (Hypercalciurie). bei erniedrigter Phosphatkonzentration im Blut (Hyperphosphatämie). Fragen Sie Ihren Arzt auch um Rat, wenn in Ihrer Familie calciumhaltige Nierensteine vorgekommen sind. Bei noch bestehender Nierenfunktion erhöht sich durch die Einnahme von CC-Nefro die Ausscheidung von Calcium im Urin. In den ersten Monaten nach Einnahmebeginn wird dadurch auch die Neigung zur Ausfällung von Calciumsalzen und unter Umständen zur Bildung von Steinen in Niere und Harnblase gesteigert. Dies kann durch eine reichliche Zufuhr von Flüssigkeit vermieden werden. Die Therapie mit CC-Nefro erfordert eine regelmäßige Kontrolle der Serumcalcium- und Serumphosphatspiegel. Das Calcium x Phospat-Produkt sollte 5,3 mmol2/l2 keineswegs überschreiten, in einem solchen Fall ist die Therapie abzubrechen. Bei Einnahme von CC-Nefro mit anderen Arzneimitteln: Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Vitamin D steigert die Wirkung von CC-Nefro (Resorptionssteigerung). Insbesondere unter gleichzeitiger Therapie mit Vitamin D und Vitamin D-Derivaten sind Serumcalcium und Serumphosphat regelmäßig zu überwachen. Bei Hämodialysepatienten ist der Calciumgehalt des Dialysats evtl. zu reduzieren. Bestimmte harntreibende Mittel (Diuretika vom Thiacid-Typ) vermindern die Calciumausscheidung. Bei gleichzeitiger Einnahme von CC-Nefro mit solchen Arzneimitteln sollte deshalb der Calcium-Blut-Spiegel überwacht werden. Wenn durch die Einnahme von CC-Nefro der Calcium-Blut-Spiegel steigt, wird die Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Arzneimitteln, die die Herzkraft steigern (herzwirksame Glykoside) erhöht und das Risiko von Herzrhythmusstörungen gesteigert. Die Resorption und damit auch die Wirksamkeit von zahlreichen Arzneimitteln wird durch CC-Nefro vermindert. Dies gilt u.a. für bestimmte Antibiotika (z.B. Tetracyclin, Ciprofloxacin, Norfloxacin, Cefpodoxim-Axetil, Cefuroxim-Axetil), das Pilzmittel Ketoconazol, Eisen, Fluorid und Estramustin. Zwischen der Einnahme von CC-Nefro und der Einnahme dieser Präparate sollte deshalb ein Abstand von mindestens 2 Stunden eingehalten werden. Die Wirksamkeit des Herzmittels Chinidin wird durch CC-Nefro in unvorhersehbarer Weise beeinflusst. Bei Einnahme von CC-Nefro zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken Bitte beachten Sie, dass Milchprodukte einen hohen Calciumgehalt haben und damit die Wirkung von CC-Nefro verstärkt wird. Ein Liter Milch enthält 1200 mg Calcium. Schwangerschaft und Stillzeit Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Berichte über schädliche Wirkungen von Calcium während der Schwangerschaft und in der Stillperiode beim Menschen sind nicht bekannt geworden. In der Schwangerschaft müssen die Serumcalciumspiegel gut kontrolliert werden, da eine langanhaltende Hypercalcämie zu körperlicher Fehlbildung und geistiger Behinderung des Kindes führen kann. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen: Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen durchgeführt. Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von CC-Nefro Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie CC-Nefro daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. 3. Wie ist cc-nefro einzunehmen? Nehmen Sie CC-Nefro immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Die Dosierung richtet sich nach der Höhe des Serumphosphatspiegels. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Die Therapie sollte mit 2 Tabletten CC-Nefro zu jeder Hauptmahlzeit (entsprechend 3 g Calciumcarbonat täglich) begonnen werden und kann nach Anweisung des Arztes bei Bedarf auf 4-6 Tabletten CC-Nefro mehrmals täglich zu den Mahlzeiten (entsprechend 10 g Calciumcarbonat täglich) gesteigert werden. Die Filmtabletten sollen unzerkaut evtl. mit etwas Flüssigkeit über den Tag verteilt unmittelbar vor oder zu den Mahlzeiten eingenommen werden. Die Therapie mit CC-Nefro zur Phosphatbindung bei Patienten mit chronischem Nierenversagen ist eine Langzeittherapie und erfordert eine regelmäßige ärztliche Überwachung. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von CC-Nefro zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge CC-Nefro eingenommen haben, als Sie sollten: Eine Überdosierung ist in der Regel folgenlos. Wenn Beschwerden auftreten, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Wenn Sie die Einnahme von CC-Nefro vergessen haben: Fahren Sie in diesem Fall mit der vorgeschriebenen Einnahme fort und nehmen Sie nicht nachträglich die zu wenig oder nicht eingenommene Menge CC-Nefro zusätzlich zur vorgeschriebenen Dosierung ein. Auf keinen Fall darf die Einnahme nach einer Mahlzeit erfolgen. Wenn Sie die Einnahme von CC-Nefro abbrechen: Die Einnahme von CC-Nefro darf nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt unterbrochen oder beendet werden. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 4. Welche Nebenwirkungen sind möglich? Wie alle Arzneimittel kann CC-Nefro Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt: Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10 Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100 Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000 Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000 Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000 Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar. Mögliche Nebenwirkungen Nach Einnahme von CC-Nefro kann Völlegefühl auftreten, da durch die Magensäure gasförmige Kohlensäure (Kohlendioxid) freigesetzt wird. Calciumsalze vermindern die Aufnahme von Phosphat durch Bildung von schwer löslichen Salzen. Bei Niereninsuffizienz und langfristiger Einnahme kann es zu einer Erhöhung der Calciumkonzentrationen im Blut (Hypercalcämie), zu einer vermehrten Calciumausscheidung im Urin (Hypercalciurie) und zur Untersäuerung des Blutes (metabolische Alkalose) kommen. Es ist nicht bekannt, mit welcher Häufigkeit die oben aufgeführten Nebenwirkungen auftreten können. Bei erhöhten Calciumspiegeln im Blut muss die Dosis von CC-Nefro reduziert werden. Bei Dialysepatienten kann auch zeitweilig der Calciumgehalt der Dialyseflüssigkeit reduziert werden. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind. 5. Wie ist Cc-nefro aufzubewahren? Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Blister und der Faltschachtel nach „Verwendbar bis:“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Aufbewahrungsbedingungen: Nicht über 25 °C lagern.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot